Gingium®: Tinnitus natürlich behandeln*

Gingium®

Gingium® hilft gegen stressbedingte Durchblutungsstörungen im Innenohr, erhöht den Sauerstoffgehalt des Blutes in Gehirn und Innenohr und unterstützt den Regenerationsprozess des Hörorgans. Damit bietet Gingium® eine Möglichkeit der unterstützenden Tinnitus-Behandlung, die rein pflanzlich und gut verträglich ist.

Sie erhalten Gingium® rezeptfrei in Ihrer Apotheke.

3-fach-Wirkung mit der natürlichen Kraft des Ginkgo

Gingium® enthält einen besonders hochwertigen Spezial-Extrakt aus den Blättern des Ginkgo-biloba-Baumes. Auf diese Weise verfügt Gingium® über eine hohe Konzentration natürlicher Wirkstoffe wie Terpenlactone und Ginkgoflavonoidglykoside.

Gingium® entfaltet eine 3-fach-Wirkung bei Tinnitus:

  • Unterstützt die Regeneration des Innenohrs
  • Hilft gegen stressbedingte Durchblutungsstörungen im Innenohr
  • Erhöht den Sauerstoffgehalt im Gehirn
Gut zu wissen: Nur Arzneimittel mit Ginkgo biloba sind zur unterstützenden Tinnitus-Behandlung* als rezeptfreie Medikamente zugelassen.

Gingium® bei Tinnitus: Anwendung und Dosierung

Es wird empfohlen, Gingium® über einen Zeitraum von mindestens 12 Wochen einzunehmen. Erste Verbesserungen werden allerdings häufig schon nach einer kürzeren Einnahmedauer beobachtet – wann die Wirkung eintritt, ist individuell jedoch häufig unterschiedlich.

Dosierung von Gingium®:

Die Einnahme von Gingium® intens 120 mg erfolgt 1-2 x täglich unabhängig von den Mahlzeiten mit einem Glas Wasser (morgens bei einer Tablette pro Tag; morgens und abends bei 2 Tabletten pro Tag).

Wichtig: Bei häufig auftretenden Schwindelgefühlen und Ohrensausen ist grundsätzlich ein Arzt aufzusuchen. Ein schneller Arztbesuch ist bei plötzlich auftretender Schwerhörigkeit oder Hörverlust unverzichtbar.
* Gingium® ist zugelassen für die begleitende Therapie bei Tinnitus (Ohrgeräusche) infolge von Durchblutungsstörungen oder altersbedingten Rückbildungsvorgängen. 
zurück nach oben
Disclaimer:
© 2018 MyLife Media GmbH. Diese Website dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen sowie unsere Hinweise zum Datenschutz, die Sie über die Footerlinks dieser Website erreichen können.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.